Ein Karneval für Gespenster

Eine meiner neusten Arbeiten!

Bild

Diese Arbeit ist wieder ziemlich klein, etwa 60 x 80 cm – aber dafür ist jede Menge darauf, und ich habe wirklich LANGE daran gearbeitet. Die aktuelle Geheimzutat, die auf diesem Bild zur Anwendung gekommen ist, nämlich: jede Menge Tinnef!

Inhaltlich steht das Bild lose im Zusammehang mit einer Szene aus NIRGENDLAND, nämlich, als Lil-Laé nach Gîldharath kommt, um dort das Jahresende hinter den sicheren Stadtmauern zu verbringen. Denn jeder weiß, dass diese sieben sternenlosen Nächte der Äußeren Finsternis gehören. Und mit ihr den Orakeln und Sterndeutern, den Handlesern, Hellsehern und all den großen und kleinen Schrecken, die sonst übers Jahr in den Schatten laueren, die die Menschen werfen. Dies waren Freie Nächte; in Freien Nächten ist alles möglich, und alles steht auf dem Spiel.

Und darum heißt die Arbeit auch (zumindest im Untertitel): Ein Karneval für Gespenster!

Bild

Detail 1: Draht und rote Spitze.

Bild

Detail 2: Häschen.

Das nächste Bild liegt schon grundiert im Atelier. Und natürlich wird es wieder eine spezielle Geheimzutat geben! Ich hoffe, dass alles so funktioniert, wie ich mir das vorstelle….

neue Arbeit

Da meine Webseite derzeit im Neuaufbau ist, lade ich das Bild einer aktuellen Arbeit an dieser Stelle hoch. Das Bild war eine Bestellung als Überraschung zum Geburtstag, und die neue Besitzerin ist sehr zufrieden =) Da ist es mir nicht schwergefallen, mein ‚Baby‘ herzugeben….

Außergewöhnlich war für mich an diesem Bild, dass es auf einem abgelegten Kleidungsstück der zukünftigen Besitzerin entstanden ist und schon insofern sehr persönlich war!

Bild

Und zur Ergänzung hier noch zwei Detailaufnahmen:

Bild

Details 1 – Rosen und Stacheldraht

Bild

Details 2 – Material

Auch diese Arbeit steht, wie gewünscht, im Zusammenhang mit einem meiner Texte – einem supergeheimen Romanprojekt, das ich im Sommer in Angriff nehmen möchte. Es wird auch diesmal eine literarische Fantasy sein, mit einer düsteren Thematik. Weil ich die neue Besitzerin gut kenne, hatte sie natürlich schon davon erfahren, und so kam diese thematische Gestaltung zustande.

Im Augenblick experimentiere ich mit Spielzeug als Material – Fotos dieses WiPs kommen bei Gelegenheit 🙂