Die erste Lesung aus NIRGENDLAND….

…ist eigentlich sogar zwei Lesungen, denn ich habe am 2. Juni gleich zwei Lesungstermine aus meinem aktuellen Roman. Diese ersten Termine sind für mich natürlich etwas Besonderes, und deshalb bekommen sie einen eigenen Blog-Eintrag. Zumal sie im Rahmen zweier ganz außergewöhnlicher Veranstaltungen stattfinden!

Los geht es um 13:00 im KULTURBUNKER in Köln. Ich habe die große Freude, im Rahmen einer Finissage lesen zu dürfen: Ute Schätzmüller ist eine gute Freundin und Künstelkollegin von mir, mit der ich auch häufiger gemeinsam ausstelle. Dieses Mal bin ich allerdings ’nur‘ literarisch dabei: Sie feiert mit einigen andren Malern das Ende der Ausstellung Surreale Wirklichkeiten. Das passt von der Atmosphäre und dem ganzen Ambiente drumherum her natürlich ausgezeichnet zu der Stimmung von NIRGENDLAND!

Mehr dazu unter: http://www.koeln-insight.tv/index.php?option=com_content&view=article&id=3890:24-05-2013-02-06-2013-ausstellung-surreale-wirklichkeit-ii-im-kulturbunker-koeln-muelheim&catid=73:kunst-und-kultur-in-koeln&Itemid=375

und hier gibt es noch die Einladung zur Finissage: Bild

 

Danach geht es gleich weiter zur Role Play Convention Köln (RPC), auf dem Messegelände, wo ich um 16:00 einen weiteren Lesungstermin habe. Darauf freue ich mich genauso sehr.

Infos und das Programm findet Ihr unter: http://www.rpc-germany.de/N862/das-rpc-programmheft-2013.htm

So startet das NIRGENDLAND für mich mit gleich zwei Highlights 🙂 Ich freue mich auf das nächste Wochenende! Aber auch auf den anderen Veranstaltungen – vor allem Cons – werde ich mich mit NIRGENDLAND sicherlich sehen lassen….ich freue mich über zahlreiche Zuhörer und vor allem auf den ein oder andren Plausch im Anschluss! In diesem Sinne:

Mhorín sagt: »Zieh eine Karte, Zauberer.«

Ich kenne diese Karte. Ich weiß, wohin sie führt. Ich weiß, dass ich dort nichts verloren habe, und womöglich alles …

Mhorín wirft den Kopf zurück, sie lacht, dann stößt sie mich über den Rand, und ich falle.

Ich frage mich, ob es das wert sein wird, aber ich habe keine Wahl: Das Truglicht ist ansteckend. Ich will nicht, dass es meinen Sohn befällt.

 Der Sternenlichtschatten ist vorüber. Der Nachtschattenthron ist verwaist, und der Dunkle Fremde, der das Unglück über die Welt gebracht hat, ist verschwunden. Die Völker von Juras Lurth hoffen auf ein besseres Morgen.

Doch der grausame König hat ein düsteres Erbe hinterlassen …

 Ein großes Epos um Liebe und Verrat, um Flüche, Bestimmungen und die Suche nach dem Nirgendland, wo alle Antworten zu finden sein sollen … oder vielleicht auch der Tod.

Wer kommt mit auf die Reise?!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s