RatCon 2012 – Vortrag und Lesung aus dem ENGELSEHER

Im August ist wieder RatCon – zum ersten Mal in der neuen Location: Stadthalle Unna. Und auch dort bin ich dieses Jahr zum ersten Mal als „Programmpunkt“, und das gleich doppelt! Nämlich:

DER VORTRAG

„Doppelgänger, Maske, Alter Ego – Das Eigenleben von Rollenspiel-Charakteren“: Samstag, 11.08.2012, 15:00-15:45 Uhr, Workshopraum A 

Manche von unseren Charakteren entwickeln im Rollenspiel eine Eigendynamik – sie handeln und entwickeln sich ganz anders, als wir es eigentlich geplant hatten, und wir können (fast) nichts dagegen tun. Wenn du dich auch schon einmal gefragt hast, warum dein Charakter seinen eigenen Kopf hat, komm vorbei – in meiner Doktorarbeit beschäftigte ich mich mit Fragen wie dieser; und ich glaube, ich hätte da eine Idee … Der Vortrag wird eigentlich auf Deutsch gehalten, aber ich kann nicht dafür garantieren, dass keine Fachbegriffe fallen.

(Vorläufig) halte ich diesen Vortrag auf der RatCon wahrscheinlich zum letzten Mal – nach der RPC und NordCon wird es jetzt einmal Zeit für Abwechslung! Für die nächste größere Conventin plane ich aber etwas, das auf die Inhalte dieses Vortrags aufbaut – nämlich: Wie kann ich meinen „Ideenvorrat“ aufstocken, um mein Spiel daraus zu speisen? Aber das muss noch ein wenig reifen…vorher sind andre Dinge wichtig!

DIE LESUNG

aus „Der Engelseher“: Sonntag, 12.08.2012, 11:00-11:45, Workshopraum B

Magst Du die poetische, reichhaltige Sprache von Peter S. Beagle – und hättest Du‘s gern noch ein wenig düsterer? Fandest Du Priest super – oder Franklyn? Dann ist mein Roman „Der Engelseher“ vielleicht etwas für Dich! Auf der RatCon 2012 stelle ich meinen ersten Roman vor. Ich lese daraus und freue mich anschließend auf alle denkbaren Fragen rund um das Schreiben im Allgemeinen und den „Engelseher“ im Speziellen!

Langsam bekomme ich ein wenig Routine im Lesen – ich werde einfach etwas cooler 😉 Ich hoffe, man merkt das auch *g*

Ausführliche Infos rund um die RatCon und alle Progammpunke findet im Programm der RatCon 2012!

Rollenspiel & Kunst bei Ausgespielt! Der (nicht nur) RPG-Podcast

Auf der diesjärigen NordCon habe ich ihr Banner entdeckt und mir gleich eine mentale Notiz gemacht: Ausgespielt! Der (nicht nur) Rollenspiel Podcast – das klang super! Das klang nach engagierten, interessierten Leuten, die sich aktiv mit unsrem großartigen Hobby und seiner „Szene“ beschäftigt. Mit denen musste ich unbedingt ins Gespräch kommen!

Also schrieb ich ihnen, kaum wieder zu Hause, eine e-mail. Ich stellte mich und meine Idee vor, und bekam auch gleich eine Antwort! Das Konzept für die Sendung war schnell gefunden: „Rollenspiel kunstsoziologisch betrachtet.“ Am Freitag vor zwei Wochen haben wir das Ganze aufgenommen – via Skype, eine online-Konferenz, sozusagen. Ron und Roland hatten sich einige tolle Fragen ausgedacht, auch von der Orga her lief alles völlig glatt. Die beiden wissen wirklich, was sie tun 😉

Mit viel Spaß, Einsatz und Begeisterung entstand also die Juli-Ausgabe von Ausgespielt!, eine Aufnahme von fast 60 min. rund um Kunst und Rollenspiel. Wer reinhören möchte – hier entlang:  

http://ausgespielt-podcast.de/2012/07/rollenspiel-kunstsoziologisch-betrachtet-interview-mit-laura-floeter/

Ich bedanke mich bei Ron und Roland für das Interesse und die großartige Sendung – es hat irre Spaß gemacht!

Das war die FeenCon 2012!

So schnell ist es schon wieder vorbei – die FeenCon 2012. Auch dieses Jahr wieder ein tolles Erlebnis, mit vielen großartigen Künstlern und Ausstellern, fabelhaft gewandeten Besuchern und einer großartigen Crew! Danke an alle, die dieses geniale Event wieder einmal auf die Beine gestellt haben und direkt oder indirekt daran beteiligt waren, dass es wieder einmal ein echtes Highlight der Con-Saison war!

Die „Engellesung“ war klein, aber fein, und ich hatte hinterher noch ein tolles Gespräch mit einer richtigen, echten Schauspielerin 🙂 Was will man mehr?!

Soviel von der FeenCon. Aber nächsten Monta geht’s schon weiter – RatCon, wir kommen!!! Hoffentlich ist dann aber das Wetter besser…

Phantastik heute: Essay für die Phantastik-Couch

In der aktuellen Ausgabe der Phantastik-Couch, die auch eine eindrucksvolle Rezension des ENGELSEHERs gebracht hat, ist ein Essay von mir erschienen: „Die Bedeutung der Phantastik in der jungen Kultur unserer Gesellschaft“, titelt die Redaktion und stellt meinem eigenen Text eine sehr schöne Einführung voran.

Die Zusammenarbeit hat riesigen Spaß gemacht – für ein Magazin wie die Phantastik-Couch schreibt man doch wirklich gern 🙂 Ich habe mich riesig gefreut, hier mitwirken zu dürfen! Vielen Dank an Chefredakteurin Eva Bergschneider!

Für alle Interessierten – hier der Link zum Essay:

http://www.phantastik-couch.de/bedeutung-der-phantastik-in-der-jungen-kultur-unserer-gesellschaft.html

zu Gast bei der RP-AG der Uni Dortmund…

So schnell kann’s gehen – aber was will man erwarten? Ein Haufen Rollenspieler, die nicht nur sehr gern zuhören, sondern noch viel lieber diskutieren, und das sehr eloquent und mit vielen tollen Ideen!

Fast drei Stunden lang haben wir zusammengesessen, ich habe meinen Vortrag „dagelassen“ und dafür jede Menge Anregungen und Ideen mit nach Hause genommen – und eine Flasche Tannenmet gab’s obendrein!

Toll. Jungs, bei Euch komm ich noch mal vorbei 😛

FeenCon 2012 – Lesung aus dem ENGELSEHER

Auch dieses Jahr ist FeenCon – Pflichttermin für mich! Aber dieses Jahr bin ich zum ersten Mal nicht nur als Besucherin dort, sondern auch als ‚Programmpunkt‘! Ich werde einen eigenen Stand im „Großen Saal“ beziehen – direkt neben „Phantagrafie“, bzw. der Autorin Melanie Philippi (http://phantagrafie.blogage.de/), mit der ich wie immer gemeinsam unterwegs bin. Während sie Eure Charaktere zeichnet, biete ich meinen ENGELSEHER an –  sowie einen Einblick in meine Kunst.  Und um das erste ‚Ladenlokal‘ auf einer Veranstaltung gebührend zu feiern, habe ich mir etwas gegönnt, um auf eben dieses aufmerksam zu machen – ein Werbebanner! Sonst gehe ich ja zwischen den tollen Aufmachungen der andren Stände völlig unter…

Wenn Ihr also dort seid, achtet auf DIESES Zeichen:

Natürlich gibt es auf der FeenCon auch wieder eine Lesung aus dem ENGELSEHER. Dieses Mal am Sonntag, 15.07.12, 14 h, im „Brunnensaal“ – anschließend ist natürlich wieder Zeit für eine Runde Schnacken, über Kunst, Schreiben, den ENGEL und alles andre auch….

Ich freue mich auf jeden, der kommt! Ausführliche Informationen findet Ihr im FeenCon-Programm:  http://feencon.de/feencon/seiten/feencon_programmpunkt_anzeigen.php