NordCon 2012 – Vortrag und Lesung

Dieses Jahr bin ich zum ersten Mal auf der NordCon – und damit ich den weiten Weg nicht ‚einfach nur so zum Spaß‘ fahre, bringe ich auch gleich zwei Programmpunkte mit. Nämlich:

DER VORTRAG

Samstag, 02.06.12, 11:30-12:30, Raum „Trollturm“

wird noch einmal der sein, den ich bereits auf der RPC 2012 gehalten habe: „Doppelgänger, Maske, Alter Ego – Zum Eigenleben des Charakters.“ Dank des regen Austauschs mit den Hörern konnte ich einige Verbesserungen anbringen – und Illustratorin Melanie Philippi steuert 1, 2 Illustrationen bei! Darauf freue ich mich schon besonders. Und so steht der Vortrag im Programm:

„Manche von unseren Charakteren entwickeln im Rollenspiel eine Eigendynamik – sie handeln und entwickeln sich ganz anders, als wir es eigentlich geplant hatten, und wir können (fast) nichts dagegen tun. Wenn Du Dich auch schon einmal gefragt hast, warum Dein Charakter seinen eigenen Kopf hat, komm vorbei – in meiner Doktorarbeit beschäftigte ich mich mit Fragen wie dieser; und ich glaube, ich hätte da eine Idee….“

Auch dieses Mal soll es wieder eine Diskussion im Anschluss daran geben – ich freue mich schon sehr auf Eure Ideen!

DIE LESUNG

Samstag, 02.06.12, 20:30-21:30, Raum „Goblingrotte“

Buchpräsentation und Lesung – Laura Flöter: Der Engelseher. Dystopische Phantastik mit einer Prise Romantik. Fabylon, Februar 2012

Magst Du die poetische, reichhaltige Sprache von Peter S. Beagle – und hättest Du’s gern noch ein wenig düsterer? Fandest Du „Priest“ super – oder „Franklyn“? Hast Du genug von kleinen Mädchen, die einen übernatürlichen Super-Lover finden/wollen/haben? Liest Du vielleicht sowieso lieber abseits vom Mainstream? Dann ist mein Roman „Der Engelseher“ vielleicht etwas für Dich!

„Der Engelseher“ spielt in Toch Eleth, einer dystopischen Stadt irgendwann in der Endzeit: Katastrophen haben weite Teile des Landes verheert; die menschliche Gesellschaft ist zur Farce verkommen; eine korrupte, totalitäre Kirche beherrscht die Massen durch den Terror der Inquisition. Das Augenmerk des Romans aber liegt auf Jeáshs Geschichte: Der Protagonist hat versucht, sich umzubringen, und ist seitdem in einer psychiatrische Anstalt – denn angeblich kann er ‚Engel sehen‘. Als Malach, der eigentlich sein Schutzengel sein sollte, sich plötzlich gegen Jeásh wendet, muss Ezariel, welcher doch Luzifer die Treue geschworen hatte, tun, was er doch gar nicht kann: einen Sterblichen beschützen. Jeásh und Ezariel sind plötzlich aufeinander angewiesen – und die Reise, auf die sie sich begeben müssen, verändert alles und für immer.


Auf der NordCon 2012 in Hamburg stelle ich meinen ersten Roman vor. Ich lese daraus und freue mich anschließend auf alle denkbaren Fragen rund um das Schreiben im Allgemeinen und den „Engelseher“ im Speziellen! Das Werbe-Plakat dazu:

AntiwerbungEngelseherA4

Eine Anti-Werbung und Gemeinschaftsarbeit! Text: Oda Plein (Zitat) & Laura Flöter (Sprüche), Cover-Grafik: Fabylon Verlag/Crossvalley Smith, Satz und Layout: Melanie Philippi

Und wenn alles ganz besonders gut läuft, werden Melanie Philippi und ich zusammen sogar noch einen dritten Programmpunkt anbieten: ein p&p-ABENTEUER zum Rollenspiel Das Schwarze Auge. Das Thema wird sein, was ich am besten kann: HORROR…Klingt gut? Komm vorbei, mach mit!

Wer noch mehr wissen will, hier das NordCon-Programm: http://rsct94.de/nordcon/Programm_2012.pdf

Das wird ein Spaß! Ich freue mich über jeden, der kommt!

Advertisements