Der ENGELSEHER bei LovelyBooks

Seit ein paar Tagen bin ich mit meinem Debüt DER ENGELSEHER bei LovelyBooks vertreten.

LovelyBooks ist quasi ein soziales Netzwerk, in dem es nicht um Leute geht, sondern um Lesen – so ähnlich wie facebook für Bücher! Natürlich gerade für Kleinverlage und Newcomer-Autoren eine tolle Möglichkeit, sich in’s Gespräch zu bringen – denn im Internet ist die virtuelle Mundpropaganda bekanntlich alles, und dabei kommt es auf den Werbeetet eines Verlagshauses nicht SO sehr an 🙂 Von daher – tolle Sache, tolle Idee, tolle Möglichkeiten!

Auf LovelyBooks kann man anderen Usern mitteilen, was man geade liest, rezensieren, empfehlen, stöbern und sich austauschen. Außerdem kann man mit Autoren ins (virtuelle) Gespräch kommen und sich mit News und Needs versorgen lassen  – über alles rund um Bücher. Wer mal einen Blick darauf werfen möchte:

http://www.lovelybooks.de/

Registration und Teilnahme ist kostenlos. Mein ENGEL erscheint in der Sparte ‚Debütautoren‘ – http://www.lovelybooks.de/debutautoren/

und hat dort  sein eigenes Plätzchen: http://www.lovelybooks.de/suche/der%20engelseher/

Genau wie ich übrigenshttp://www.lovelybooks.de/suche/Laura%20Fl%C3%B6ter/autoren/

Wer Lust hat, schaut doch mal vorbei – und hinterläßt mir vielleicht auch eine Nachricht?!

Advertisements

Was das Phantastische und Rollenspiele miteinander zu tun haben….

„Übergänge und Entgrenzungen in der Fantastik“ ist  der Titel der diesjährigen 3. Jahrestagung der Gesellschaft für Fantastikforschung, ausgerichtet von der Universität Zürich. 

Das Thema meiner Dissertation sind ja nun phantastische Rollenspiele – und das Phantastische ist dabei mehr für mich als nur eine Gegenstandsbezeichnung: Ich verwende die Theorie und Didaktik der phantastischen Literatur als analytisches Instrument für meine Thesis. Aber die Arbeit am Schreibtisch ist sehr einsam – da hat man nur den Laptop und jede Menge Bücher zur Gesellschaft (und natürlich Kater Pastis, aber er ist leider nicht besonders gesprächig). Macht die Unterhaltungen also ein wenig einseitig für meinen Geschmack….um mal rauszukommen und, vor allem, mal andere Leute kennenzulernen, die AUCH zur Fantastik arbeiten, egal in welchem Kontext, habe ich bei den Organisatoren der Tagung einen ‚Call‘ eingereicht – ok, und auch, um mal zu zeigen, wieviel Spaß Rollenspielforschung macht und was da für interessante Sachen drinstecken! So weit, so gut. ABER: Gestern kam tatsächlich eine Zusage!!! Das bedeutet (sofern nicht doch noch irgendwas dazwischenkommt, versteht sich): Ich darf in Zürich auf dem Kongreß auftauchen und AUCH was dazu sagen!

Mein Vortrag hat NATÜRLICH mit Rollenspiel zu tun (gibt es ein interessanteres Thema? Nicht, dass ich wüsste…). Ich werde darüber erzählen, wie die Spielercharaktere im System „The World of Darkness“ vom Menschen zum Übernatürlichen werden – und was das mit Übergängen und Entgrenzungen zu tun hat. Da ist nämlich das Phantastische Prinzip Programm, soviel kann ich schonmal verraten! Das wird spannend, ich freue mich riesig darauf. Umso mehr, als phantastische Rollenspiele nicht unbedingt im Mittelpunkt des akademischen Interesses stehen….

Aber nach meinem Vortrag wird das natürlich alles GANZ anders sein =) Wer mal einen Blick darauf werfen mag – hier der Link zur Tagung:

http://www.ipk.uzh.ch/tagungen/gff2012.html

Der ENGELSEHER – Cover & Status: erhältlich!

Seit heute ist das fertige Cover des ENGELs auf der Verlagsseite zu besichtigen; wer noch einmal hinschauen mag:

http://www.alisha-bionda.net/serien_reihen/der_engelseher.php

Und der Status sagt ‚erhältlich‘! Ist zwar noch nicht verlinkt, aber das wird sicherlich noch heute vorgenommen – und dann ist der Roman bestellbar! Wer mag, liest noch einmal den Klappentext. Vielleicht entspricht die Thematik ja Eurem Geschmack! Und keine Angst – zwar ist die Liebe das tragende Motiv der Story, aber vielleicht doch ein wenig anders, als man denkt…Wenn ich  zitieren darf:

(Quelle: http://www.facebook.com/Fabylonverlag)

Ein wenig später kam noch ein wahnsinnig toller Kommentar:

(Quelle: http://www.facebook.com/Fabylonverlag)

Na – das macht doch wohl neugierig, oder?! Wer es nicht mehr erwarten will – ab sofort kann beim Verlag vorbestellt werden, Lieferung ist portofrei, versteht sich. Und dazu geht’s hier lang:

http://shop.fabylon-verlag.de///themes/kategorie/detail.php?artikelid=113&kategorieid=13&source=1

 

Und zu guter Letzt noch hier der Link zur Leseprobe:

http://www.fabylon.de/misc/Der%20Engelseher%20Leseprobe%201.pdf

NIRGENDLAND kurz vor dem Endspurt

2011 ist für mich schön zu Ende gegangen: Nachdem ich seit Mitte November sehr intensiv gearbeitet habe, um NIRGENDLAND zum Abschluss zu bringen, habe ich tatsächlich am 30.12.11 die letzte Zeile (neu) getippt – jetzt liegt es bei meiner besten Probeleserin und wird schonmal inoffiziell ‚durchgehechelt‘. Wenn ich es dann wiederhabe, schaue ich die Anmerkungen durch und bringe letzte Verbesserungen an (z.B. Namen für einen Haufen Nebenfiguren – die aber doch nicht SO nebensächlich sind, dass mir ihre Namen einigermaßen Wurscht wären ö.Ö Wie könnten sie auch, wo es in ganz NIRGENDLAND doch eigentlich nur um Namen geht?). Und dann schicke ich das Manuskript auf die Reise….

Zeit, sich um andere Sachen zu kümmern. Wenn NIRGENDLAND dann soweit ist, werde ich auch mal darüber erzählen, woher die Idee letztlich gekommen ist. Soviel kann ich schon verraten: Sie entsproß, wie so viele andere Ideen zu Bildern und Geschichten von mir auch, aus dem Geschichtenfundus unserer Rollenspielrunde! Seit mehr als 10 Jahren schon treffe ich mich fast jeden Sonntag Abend mit annähernd der gleichen Runde, und natürlich schöpfe ich beim Künstlern auch aus den zahlreichen Abenteuern, die wir schon zusammen bestritten haben. Aber wie gesagt – das erst, wenn der Text soweit ist….

Eine gute Frage übrigens: Was macht ihr mit euren Rollenspielgeschichten? Schreibt ihr sie auf? Habt ihr eine Gruppenchronik? Führt jemand bei euren Spielabenden Protokoll? Oder vergehen die ganzen Stories einfach ins große bunte Geschichten-Nirwana? Das würde mich wirklich interessieren – erzählt doch mal, wenn ihr Lust habt!