NIRGENDLAND – Endspurt

Vor drei Tagen bin ich mit der Überarbeitung von NIRGENDLAND fertig geworden. Gut – zwei, drei faule Stellen gibt es immer noch, mit denen ich nicht zufrieden bin, aber über diesen Punkt hilft mir hoffentlich die Redaktion meiner Verlegerin hinweg.

Ab Mitte Oktober wird das Manuskript bei ihr in die Bearbeitung gehen, jetzt liegt es nur auf dem Schreibtisch meiner freiwilligen First Readerin, die sich freiwillig mit dem literarischen Rohling befaßt und sich sozusagen als Laborratte bereiterklärt hat. Danke, Mellie! Ohne solche Leute, glaub ich, schafft es kein Projekt bis zur Druckreife….ich hoffe, sie finden nicht zu viele Logikknoten und Stilblüten.

Wenn möglich, veröffentliche ich hier die Top10 der literarischen Unbotmäßigkeiten! Da hat jeder was von. Zumindest zu lachen….